Zum Hauptinhalt springen

Spass uff de Gass

Fastnachtsamstag in Budenheim. Die bunten Heerscharen der Narren versammeln sich in freudiger Erwartung vor dem Rathaus und warten darauf, dass die Uhr 11.11 schlägt. Mit Helau und Narrenkapp bewaffnet erstürmen die Budenheimer das Rathaus, das von Bürgermeister Stephan Hinz, dem Blütenhaus und den getreuen Gemeindemitarbeitern durch Bonbon Geschosse erbittert verteidigt wird. Aber keine Bonbonattacke kann die Kinderscharen vor den Fenstern vertreiben, daher sind es Jahr für Jahr wieder die Narren die dieses Spiel gewinnen. Und Jahr für Jahr rumpelt der Narrenkäfig mit dem Bürgermeister durch Budenheims Straßen. Erst ordentlich durchgerüttelt ist dieser am Platz der Generationen schließlich bereit den Rathausschlüssel an den CCB zu überreichen. Zum Lohn darf der Geläuterte seinen Käfig dann auch verlassen. Nachtragend sind die Narren ja nicht.

Der bunte Zug der Narren wartet dann auch schon gespannt auf die diesjährige Kostümprämierung. Jeder möchte gerne einmal den Wanderpokal der Straßenfastnacht gewinnen. Am liebsten dreimal in Folge – dann darf man ihn nämlich behalten.

Termin: 22.02.2020 um 11.11 Uhr

Veranstaltungsort: Rathaus bis Platz der Generationen (Zugweg siehe Karte)

Eintritt: natürlich frei!


Traditionen, die stolpern, aber auch wieder aufstehen

Die Straßenfastnacht hat in Budenheim eine lange Tradition. Der erste Fastnachtsumzug fand bereits 1929 statt und erfreute sich großer Beliebtheit in der Bevölkerung. Wie an allen Veranstaltungen aus den Anfängen der Vereinsgeschichte gingen auch an der Straßenfastnacht die dunklen Zeiten der Geschichte nicht spurlos vorüber und sie setzte für mehrere Jahre aus.

Die Rathauserstürmung folgte erst viele Jahre später und fand erstmalig im Jahr 1975 statt. In den Jahren 1990 – 1998 musste diese Tradition zwischenzeitlich ausgesetzt werden, konnte aber rechtzeitig vor dem neuen Jahrtausend wieder ins Leben gerufen werden. Seitdem herrschen in Budenheim wieder die Narren von Fastnachtsamstag bis Aschermittwoch.